Schulungsangebot „Flucht, Asyl, (Aus-)Bildung und Arbeit – Ausländerrechtliche Bedingungen der arbeitsmarktlichen Integration von Geflüchteten“

Im Rahmen des Modellprojektes hat sich gezeigt, dass eine Information der Lehrkräfte und sozialpädagogischen Fachkräfte zu grundlegenden rechtlichen Rahmenbedingungen bezüglich des Übergangs von der Schule in eine Ausbildung oder in Arbeit erheblich zu einer Steigerung der Professionalität und zur effektiven Gestaltung der Netzwerkarbeit beiträgt. Das Modellprojekt wird dafür eng von „Tür an Tür Integrationsprojekte gGmbH“ begleitet. „Tür an Tür“ führt innerhalb des „Bayerischen IvAF-Netzwerkes für Beratung und Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge“ (BAVF) unter anderem bayernweit Schulungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jobcenter und Arbeitsagenturen durch.

Alle Beruflichen Schulen in Bayern können das Schulungsangebot „Flucht, Asyl, (Aus-)Bildung und Arbeit – Ausländerrechtliche Bedingungen der arbeitsmarktlichen Integration von Geflüchteten“ nun kostenfrei als schulinterne Lehrerfortbildung nutzen. Entsprechende Anfragen können die Schulen an die Ansprechpartner für Flüchtlingsfragen an Berufsschulen der jeweiligen Bezirksregierungen richten.

Unter https://tuerantuer.de/bavf/publikationen sind aktuelle Informationen zum Themengebiet verfügbar. Besonders hingewiesen wird auf die „Übersicht zur Integration Geflüchteter in den Arbeitsmarkt“ und den „Zeitstrahl-Status“.

© 2017 Stiftung Bildungspakt Bayern